INKLUSIONSFLITZER

E-LASTENRAD FÜR Menschen mit Behinderung

Einfach einsteigen, losfahren, die Welt erkunden – und dabei richtig gut aussehen! Der Inklusionsflitzer von MÄX & MÄLEON bietet Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität neue Flexibilität und maximalen Fahrspaß. Selbstverständlich individuell anpassbar.

FAHRTWIND FÜR ALLE!

Ein spezielles E-Lastenrad für behinderte Menschen und solche mit Mobilitätseinschränkung ist meistens nur eines: speziell. Die Hersteller legen ihren einzigen Fokus auf die Sicherheit und den Sitzkomfort – die Freude am Fahren und der Style bleiben auf der Strecke. 

MÄX & MÄLEON baut deswegen nicht einfach Cargo Bikes, sondern entwickelt clevere Lösungen für inklusive Mobilität: E-Lastenräder für den Personentransport – elektrisierende Fahrzeuge für alle. 

Unsere Bikes sind für ein Leben im Fahrtwind gemacht: Dynamische Fortbewegung auf sicheren, komfortablen, flexiblen Sitzmöglichkeiten – maximaler Fahrspaß für jedes Alter und Geschlecht, jede körperliche Statur und Verfassung. Nicht speziell für Menschen mit Behinderung, sondern auchWahre Inklusionsflitzer eben.

Und wenn es individuelle Anforderungen gibt? Dann passen wir das Bike an wie ein Chamäleon an die Farben seiner Umwelt. 

PASSENGER BIKE

TRANSPORTER BIKE

massgeschneiderte BEISPIELE

Die Aufbauten für den INKLUSIONSFLITZER können flexibel und individuell an jeden Einsatzzweck angepasst werden. Wir bei MÄX & MÄLEON tüfteln gerne und haben schon das eine oder andere Lächeln on the road erzeugt.

  • Technische Möglichkeiten
  • Öffentliche Lastenradförderung
  • Finanzierung und Leasing

E-Lastenrad für den Rollstuhl

Anthony in Baden-Württemberg

Einsatzzwecke:

  • Mit dem Rad zur Tagespflege
  • Ausflüge in den Wald, in die Berge, über Schotterpisten
  • Großeinkauf mit Lastenrad statt Auto

Technische Besonderheiten: 

  • Passagierkabine mit Rollstuhlrampe
  • Verlängerung des Fahrgestells um 25cm
  • Rampe für die Einfahrt auf beiden Seiten
  • Befestigungspunkte für Rollstuhl am Boden
  • Gefederte Ladefläche

E-Lastenrad für die Wohngruppe

EVIM-Wohngruppe in Hessen

Einsatzzwecke:

  • Fahrspaß für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung
  • Gemeinsam einkaufen
  • Ausflüge ins Grüne
  • Flexible Fahrtziele mit Gepäck

Technische Besonderheiten: 

  • 4-Punkt-Gurt für eine erwachsene Person

E-Lastenrad für die Wohngruppe

EVIM-Wohngruppe in Hessen

Einsatzzwecke:

  • Fahrspaß für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung
  • Gemeinsam einkaufen
  • Ausflüge ins Grüne
  • Flexible Fahrtziele mit Gepäck

Technische Besonderheiten: 

  • 4-Punkt-Gurt für eine erwachsene Person

BARRIEREFREIES
E-Lastenrad

Radeln ohne Alter e.v. in Kiel

Einsatzzwecke:

  • Lastenrad-Verleih für Senioren
  • Ausflüge ins Grüne
  • Dynamische, sichere Fahrt

Technische Besonderheiten: 

  • Tiefer Einstieg für Mobilitätseingeschränkte
  • Handgriff an der Sitzbank
  • Gefederte Ladefläche

Inklusives
E-Lastenfahrrad

Jana in NIEDERSACHSEN

Einsatzzwecke:

  • Fahrspaß mit Muskelerkrankung
  • Familientouren ins Grüne

Technische Besonderheiten: 

  • kein Umbau nötig – Grundausstattung ist inklusiv

Aktion Kindertraum: 

Jana ist 14 Jahre jung und leidet an einer Muskelerkrankung.
Im Rollstuhl ist sie körperlich eingeschränkt. Dank Aktion Kindertraum kann sie nun jederzeit mit ihrer Familie zur Lastenradtour aufbrechen.

"DAS BESTE LASTENRAD,
DAS WIR BISHER GETESTET HABEN"

Das PASSENGER BIKE knackt den Radelbande-Highscore und setzt die neue Benchmark!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Lastenräder für behinderte Menschen zu fördern.

Mikroförderung für Barrierefreiheit der Aktion Mensch

Die Aktion Mensch fördert die Anschaffung von E-Lastenrädern mit Pedelec25-Antrieb speziell zur Beförderung von Menschen mit Behinderung mit einem Zuschuss von bis zu 5.000 Euro. Die Förderung gilt für Lastenräder, die mindestens zwei Personen befördern können.

Regionale Förderungen

Viele Bundesländer und Kommunen bieten ebenfalls Förderprogramme für Lastenräder an. Die Förderbedingungen variieren dabei je nach Bundesland oder Kommune.

Förderung durch Krankenkassen

In einigen Fällen übernehmen Krankenkassen die Kosten für ein Lastenrad, wenn es medizinisch notwendig ist. Die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme sind von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich.

Förderung durch Stiftungen

Es gibt auch Stiftungen, die Lastenräder für Behinderte fördern. Die Förderbedingungen variieren dabei je nach Stiftung.

Lastenräder sind die Fahrzeuge der Stunde: Sie ersetzen Autos, um Platz zu schaffen – zum Fahren, Begrünen, Fortkommen und Leben im Klimawandel. Lastenfahrräder sind nicht nur günstiger und platzsparender als Autos, sondern auch klimafreundlicher und praktischer. Am Wichtigsten aber ist eines: Sie verbinden Bewegungsfreiheit mit Spaß.

Schließlich ist es ein ganz anderes Lebensgefühl, sich den Fahrtwind um die Ohren rauschen zu lassen und über Stock und Stein zu düsen, als jeden Tag im Stau zu stehen und nach einem Parkplatz zu suchen. Insbesondere Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität können von einem Lastenrad profitieren.

  • Es bietet Unabhängigkeit und Flexibilität: Menschen mit Behinderung können mit Lastenfahrrädern selbständig unterwegs sein und ihre eigenen Wege bestimmen – Bewegungsfreiheit erhöht die Lebensqualität.
  • Es bietet soziale Integration: Lastenfahrräder können Menschen mit Behinderung dabei helfen, an der Gesellschaft teilzunehmen und neue Kontakte zu knüpfen.

Ein E-Lastenrad für behinderte Menschen ist ein Fahrrad mit einem Elektromotor und einer Transportfläche für Lasten oder Personen, das insbesondere mit körperlichen Einschränkungen gefahren werden kann – als Fahrer:in oder Passagier:in.

Folgende Eigenschaften können E-Lastenräder für Menschen mit Behinderung aufweisen:

  • Eine barrierefreie Ladefläche, die das Ein- und Aussteigen erleichtert
  • Eine Rampe, die das Ein- und Aussteigen eines Rollstuhls ermöglicht
  • Eine bequeme Sitzfläche mit Sicherheitsgurt 
  • Ein stabiler Rahmen, der auch bei höheren Geschwindigkeiten sicher ist
  • Ein kräftiger Elektromotor, der das Fahren erleichtert

HAST DU OFFENE FRAGEN?

Meld dich einfach unter 069/870043090 oder lass deine Infos da – wir rufen zurück!

PS: Deine Daten nutzen wir nur für den Rückruf. Schau gerne mal in unsere Datenschutzerklärung.